DIETRICH BUXTEHUDE
(1637-1707)
TOCCATA d-Moll BuxWV 155

  JOHANN SEBASTIAN BACH
(1685-1750)
TRIOSONATE C-Dur BWV 529
Allegro
Largo
Allegro


TOCCATA und FUGE F-Dur BWV 540

- PAUSE -
  MATTHIAS WECKMANN
(ca. 1619-1674)
SUITE h-Moll
Präludium
Allemande
Courante
Sarabande
Gigue

  JOHANN SEBASTIAN BACH CHROMATISCHE FANTASIE und FUGE
d-Moll BWV 903

aus dem 2. Teil der "Klavierübung":
CONCERTO NACH ITALIENISCHEM GUSTO F-Dur BWV 971
ohne Bezeichnung
Andante
Presto

 
 
 
Hans-Jürgen Schnoor ist Kirchenmusikdirektor an der Vicelin-Kirche in Neumünster und Professor für Cembalo an der Musikhochschule Lübeck.
Er konzertiert an Orgel, Cembalo und Hammerflügel als Solist, Kammermusikpartner und Liedbegleiter in Europa und Übersee.
Zahlreiche Aufnahmen mit Werken von Tunder, Weckmann, Bruhns, Buxtehude, Bach u. a. dokumentieren seine Arbeit. Zurzeit ist eine Reihe  für Hammerflügel  in Vorbereitung,  mit Sonaten von Haydn, Mo-
zart, Beethoven und Schubert. Hans-Jürgen Schnoor spielt auf dem Cembalo von Cornelis A. Bom (1996), gebaut nach Michael Miethe (1710).